Literatur-Agentur Lendt



Bücher für Leser schreiben


... in einfachen Sätzen, verständlich und dennoch kraftvoll.

"Stell dir vor, es ist Krieg, und keiner geht hin."
Dieser einfache Satz, 1990 von den Mauern geschrien, hallte in den Köpfen der Menschen nach und ist heute kraftvoller denn je. Er ist ein übersetztes Zitat und stammt aus einem Gedicht des Amerikaners Carl Sandburg (1936).

Georg Christoph Lichtenberg Warum gibt es heute noch Bücher, die den Leser bereits nach den ersten Absätzen abschrecken? Oft sind es Bücher, die von den Literaturkritikern sehr gelobt werden. Doch diese Werke lesen? Lieber als Dekoration in das Regal stellen.

Den Satz von Georg Christoph Lichtenberg "Meine Sprache ist allzeit simpel, enge und plan." empfehlen wir als Merkzettel  Journalisten, Politikern und Ihnen - damit ihre Texte gelesen, gehört und verstanden werden.

Georg Christoph Lichtenberg (1742 - 1799), nur 141 cm lang,
ist einer unserer bedeutendsten Physiker. Er war in Göttingen Professor für Mathematik und Experimentalphysik. Sehr originell präsentierte er sich auch als Schriftsteller und Satiriker:

"Man hat den Deutschen vorgeworfen, daß sie für die Gelehrten schrieben; ob nun dieses gleich ein höchst gesuchter Vorwurf ist, so habe ich mich doch danach gerichtet und überall für den geringeren Mann mitgesorgt." 

Einer seiner Geistesblitze:
"Ich weiß nicht, ob es besser werden wird, wenn es anders werden wird: aber soviel ist gewiß, daß es anders werden muß, wenn es gut werden soll."


Ihr Manuskript


Wir lesen Ihr Manuskript, lektorieren Romane, Krimis, Reiseliteratur und Jugendliteratur.

"... daß es anders werden muß, wenn es gut werden soll."
 (Lichtenberg)
Wenn uns Inhalt und Schreibstil gefallen, teilen wir es Ihnen mit. Vielleicht ist Ihr Manuskript ein Rohdiamant, der noch geschliffen werden muss, bevor es den Verlagen angeboten werden kann. 
Unsere Lektoren können Ihnen wertvolle Tipps geben, damit Ihr Buch Chancen am Markt hat.

Unsere Arbeit wird durch Ihren Erfolg belohnt. Erst wenn Ihr Manuskript erfolgreich an einen Verlag vermittelt wird, erhalten wir eine vertragliche geregelte Provision (in der Regel 15 % des Autorenhonorars).



Verlage


Die Flut der Manuskripte ist immens, die in Verlagen landen. Meist senden sie daher vorgefertigte Ablehnungsschreiben. Ein Manuskript von einer Literaturagentur wird von den Verlagen mehr beachtet, da es bereits von professionellen Lektoren begutachtet wurde. Trotzdem kann ein gutes Manuskript abgelehnt werden, weil es nicht dem Zeitgeist entspricht oder andere Projekte vorgezogen werden. So ist es etlichen heute sehr bekannten Schriftstellern ergangen.

Astrid Lindgren: Die berühmte und anarchistische Figur "Pippi Langstrumpf" entstand 1944 und war ein Geschenk zum Geburtstag ihrer Tochter Karin. Mehrere Verlage lehnten das Manuskript ab. Kritiker meinten, dass der Einfluss der "Pippi-Figur" sich schädlich auf das Verhalten der Kinder auswirken könnte. Schließlich lernte Friedrich Oetinger die Autorin 1949 bei einem Besuch in Schweden kennen und veröffentlichte "Pippi Langstrumpf" in deutscher Übersetzung.

Eher eine seltene Ausnahme: Dass ein Autor mit einem Verleger sprechen kann, und ihn davon überzeugen wird, einen Bestseller geschrieben zu haben. Überlassen Sie das lieber uns.








Aktuelles


Einer unserer Autoren hat ein
Epos geschrieben, das nun verfilmt wird.

Vorstellung des Autoren >>>


Zur Zeit können wir leider keine weiteren Manuskripte annehmen.



Schreiben ist leicht.


Man muss nur die falschen Wörter weglassen.
(Mark Twain)







Ernest Hemingway
und seine kürzeste Geschichte:
Die kürzeste Geschichte
"Baby-Schuhe zu verkaufen.
Nie gebraucht."

By the way:
Sein Buch "Der alte Mann und das Meer" wurde von ihm 47 mal umgeschrieben, bevor er es verlegen ließ.








Aktionsbündnis für faire Verlage
Aktionsbündnis für faire Verlage